Werbung

Autos direkt versichern
Dienstag, den 26. Februar 2013 um 09:38 Uhr

Ein kurzer Blick aufs Handy oder einfach abgelenkt von den Kindern - ein Verkehrsunfall ist schnell passiert. Solange es nur beim Blechschaden bleibt ist der ganze Vorfall nur halb so schlimm. Trotzdem kann es nerven, wenn es mehrere Monate dauert bis das ganze Geschehen versicherungstechnisch geregelt ist. Nicht selten endet man mit seinem Unfallgegner vor Gericht. Spätestens vor dem Richter ist jeder froh wenn er eine gute Autoversicherung gewählt hat, die einen Anwalt stellt. Eine gute Autoversicherung kann zudem schon von vorneherein einen Gerichtsprozess verhindern, indem Verhandlungen mit der gegnerischen Versicherung geführt werden. Sie sollten bei der Wahl Ihrer Versicherung wohlbedacht vorgehen und nicht blind das billigste Angebot wählen. Zudem sind viele Dinge beim Abschluss zu beachten.

Was ist bei der Wahl einer Autoversicherung wichtig

Das Minimum an Autoversicherung ist die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung wie sie auch von Direct Line angeboten wird. Die Autohaftpflichtversicherung regelt den entstandenen Schaden beim Unfallgegner bei einem selbst-verschuldeten Unfall. Wenn man bedenkt das hier auch Personenschäden vorkommen können so ist es verständlich, dass der Gesetzgeber diese Art der Versicherung vorschreibt.Wer kann schon aus eigener Tasche Krankenhauskosten, Operationskosten und jahrelange ReHamaßnahmen bezahlen? Als optionale Versicherung ist die Teilkaskoversicherung wählbar. Diese ersetzt z.B. den Schaden der durch einen Steinschlag an der Windschutzscheibe entstanden ist. Die Vollkaskoversicherung ist die teuerste Versicherung, bietet aber den meisten Schutz. Diese ersetzt sogar die eigenen Kosten bei einem selbst-verschuldeten Unfall.

Wie kann der Versicherungsbeitrag verringert werden?

Die Laufleistung pro Jahr sollte nicht höher als nötig gewählt werden um den Betrag im Rahmen zu halten. Wenn die Fahrer des Fahrzeugs keine Fahranfänger sind wirkt sich die auch positiv auf die Jahresrechnung aus. Garagenstellplätze oder private Abstellplätze sollte auch verfügbar sein. Das wichtigste ist jedoch ein Fahrzeugmodell zu wählen, dass nicht zu PS - stark ist und in der Unfallstatistik nicht zu weit oben steht.