Werbung

Das könnte Sie interessieren...

Aktualisiert: Der Dacia Logan

Rundum aktualisiert an den Start geht der Dacia Logan mit ...

Der neue Suzuki Alto

Wie für das urbane Leben gemacht sein soll der neue ...

Toyota Aygo

Der Aygo besticht durch ein eigenständiges Karosseriedesign, das den unabhängigen ...

Neuer Opel Insignia wird auf d

Der deutsche Autobauer Opel wird in diesem Jahr eine neue ...

Der VW Polo - Stimmig und eben

Kleinwagen waren lange nicht so beliebt wie in diesen Tagen ...

Suzuki feiert 20 Jahre Vitara

Als Suzuki 1988 mit dem Vitara das kompakte SUV (Sport ...

Premiere für neuen Daihatsu Te

Auf der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig hat Daihatsu ...

Premiere für Toyotas Verso und

Anfang März war der 79. Genfer Automobilsalon Schauplatz von zwei ...

Seat - sportlich und sicher

SEAT präsentiert eine neue Generation des Millionen-Bestsellers Ibiza. Der spanische ...

Ford Focus RS

Focus ST war gestern. Jetzt lässt es Ford richtig krachen: ...

BMW X5 Security Plus: Bollwerk

Um ein zusätzliches Modell in einer neuen Klasse erweitert BMW ...

Der neue Renault Grand Scénic

In das Kompaktvan-Segment, das Renault 1996 begründete, will der neue ...

Mehr Dynamik: Der neue Mazda3

Die zweite Generation des kompakten Bestsellers geht mit dem neuen ...

Neue Generation: Der Toyota Au

Eine völlig neue Fahrzeuggenerationen in der kompakten Mittelklasse hat Toyota ...

Mercedes-Benz präsentiert die

Mercedes-Benz stellt vier Jahre nach Markteinführung der Baureihe W 221 ...

Leicht und quirlig: Der neue Mazda2
Donnerstag, den 30. April 2009 um 05:25 Uhr
Der neue Mazda2Das quirlige Antriebs-Angebot seines Kleinwagens Mazda2 bereichert der japanische Autohersteller ab Juni mit einem neuen Top-Diesel. Damit möchte man den Mazda typischen Fahrspaß ein weiteres Mal steigern. Der bisherige aus dem Mazda3 bekannte 1.6 l MZ-CD Dieselmotor mit 50 kW/68 PS wird im Mazda2 durch 66 kW/90 PS ersetzt.

Lebhafte Beschleunigung 

Der neue Common-Rail-Vierzylinder möchte neben dem Leistungszuwachs vor allem durch den optimierten Drehmoment-Verlauf bestechen. Das neue Triebwerk liefert schon bei 1.750 U/min ein Maximum von 212 Nm, während der Vorgänger bei 2.000 U/min 160 Nm Drehmoment bereitstellte. In Verbindung mit einer präzisen manuellen Fünfgangschaltung sorgt der Mazda2 verborgen unter dem athletischen Außendesign der Karosserie in Leichtbauweise für eine lebhafte Beschleunigung auf bis zu 173 km/h. Der steife Zylinderblock aus einer Aluminiumlegierung mit gusseisernen Buchsen soll für harmonischen und kultivierten Motorlauf sorgen. Dank der Multieinspritzung maximiert das Hochdruck-Common-Rail-System die Effizienz, während Verbrennungsgeräusche gesenkt werden.

Geringere Unterhaltskosten 

Dass Mazda den Trend zu schweren Autos beim Modellwechsel nicht mitmacht, war ein ausschlaggebender Grund für den Titelgewinn als „World Car of the Year“ im Jahr 2008. Fast 100 kg leichter als sein Vorgänger ist dabei der neue Mazda2. Geringere Unterhaltskosten, weniger Schadstoffemissionen und ein niedrigerer Verbrauch sind die positiven Konsequenzen. In der neuen Diesel-Topvariante gilt dies umso mehr. Eine Konfiguration aus zwei oben liegenden Nockenwellen DOHC und 16 Ventilen, die für eine optimale Verwirbelung des Luft-Kraftstoff-Gemischs in beiden Kammern sorgt, besitzt der MZ-CD 1.6. Dies macht sich nicht nur durch einen erstaunlich geringen Verbrauch bemerkbar, sondern auch durch eine hohe Leistung.

 

Mazda Anzeigen

...weitere Mazda Kleinanzeigen bei Quoka.de