Werbung

Das könnte Sie interessieren...

Umweltschutz vs. Verkehrssiche

In der Auseinandersetzung um ein Kältemittel in den Klimaanlagen von ...

Automobilhersteller Honda

Das japanische Unternehmen Honda entwickelt, produziert und vermarktet Automobile, Motorräder ...

Aktualisiert: Der Dacia Logan

Rundum aktualisiert an den Start geht der Dacia Logan mit ...

Neuer Opel Insignia wird auf d

Der deutsche Autobauer Opel wird in diesem Jahr eine neue ...

Subaru - weltgrößter Herstelle

Subaru ist heute weltweit der größte Hersteller von Allrad-Pkws und ...

Weltpremiere des Mercedes-Benz

Den ersten von insgesamt fünf Akzenten setzte Mercedes-Benz auf der ...

Premiere für neuen Daihatsu Te

Auf der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig hat Daihatsu ...

Der neue Renault Clio Campus

In die nächste Modellphase startet der Renault Clio Campus optisch ...

Renault Laguna Coupé

Elegante Linien, das agile Fahrwerk und kraftvolle sechs Zylinder-Motoren zeichnen ...

Golf der 6.Generation

 Das mit mehr als 26 Millionen verkauften Exemplaren erfolgreichste europäische ...

Toyota: Hybrid-Autos erreichen

Der japanische Autobauer Toyota hat mit seinen Hybridautos bereits jetzt ...

Premiere für Toyotas Verso und

Anfang März war der 79. Genfer Automobilsalon Schauplatz von zwei ...

Mehr Dynamik: Der neue Mazda3

Die zweite Generation des kompakten Bestsellers geht mit dem neuen ...

Touareg V6 TDI präsentiert

Kürzlich stellte Volkswagen auf der „North American International Autoshow“ in ...

R-Line für VW Tiguan

Der VW Tiguan will aufgefrischt mit den typischen Merkmalen der ...

Ford Fiesta
Dienstag, den 03. März 2009 um 11:54 Uhr

Vom vorderen bis zum hinteren Stoßfänger verkörpert das Design des neuen Fiesta einen selbstbewusst, individuellen Auftritt und verleiht dem Kleinwagen eine enorme Präsenz. Gleichzeitig zeichnet sich das Interieur des neuen Fiesta mit seinen fünf Ausstattungsvarianten, durch eine warme, einladende Atmosphäre aus.

 

Wie zum Beispiel beim Fiesta Ambiente: die Atmosphäre im Innenraum wird von einem sanften Kontrast zwischen den beiden Farben des Armaturenträgers bestimmt. Der Fiesta Trend zeigt sich von maßgeschneiderter Designer-Mode inspiriert und drückt einen zeitgenössischen Lebensstil aus.

Ford Fiesta Sport und seine optischen Merkmale

Den neuen Fiesta Sport kennzeichnen wahlweise ein neutrales oder blaulastiges Farbthema, das im Kontrast zu stärkeren Farben sowie graphischen Elementen steht, wie sie bevorzugt für die Gestaltung von Snowboards zum Einsatz kommen. Der luxuriöse Fiesta Ghia setzt mit Champagner-Gold-Tönen auf italienisch sanftes Flair. Angelehnt an erklärte Luxusmarken weist diese Modellvariante Softtouch-Materialien mit reduzierten Kontrast-Tönen auf, die sich allenfalls in Nuancen voneinander absetzen. Technisch modern und besonders avantgardistisch tritt der Fiesta titanium als Alternative zur Ausstattungslinie Ghia auf.

Ihn zeichnet ein Interieur in „Soho Aubergine“ aus, das von glänzenddunklen, hochkontrastierenden Oberflächen begleitet wird. In Abhängigkeit von den Straßenbedingungen und der Fahrweise des Fahrers überzeugt der neue Fiesta in einer Kombination aus sportlich-dynamischem Handling, langstreckentauglichem Fahrkomfort und leichter Bedienbarkeit im Stadtverkehr. Der neue Fiesta wartet mit einer hohen Verwindungssteifigkeit und Chrash-Sicherheit auf. Im Falle einer Kollision profitiert der Schutz der Insasassen dabei von einem intensiven Einsatz hochfester und ultrahochfester Stähle, wie er im Kleinwagen-Segment zuvor kaum bekannt war. Als erste Kleinwagen-Baureihe von Ford kommt der neue Fiesta in den Genuss des intelligenten Sicherheitssystems IPS (Intelligent Protection System) mit integriertem Knieairbag auf der Fahrerseite. Das IPS koordiniert die zahlreichen Rückhalte- Technologien auch im Hinblick auf die Crasheigenschaften des einzelnen Modells, um die Fahrzeuginsassen im Falle einer Kollision bestmöglich schützen zu können.

Ford Fiesta Sport Leistungsmerkmale

Der Knieairbag für den Fahrer gehört auf dem deutschen Markt für alle Fiesta ebenso zur Ausstattung wie die übrigen Kernkomponenten des IPS wie z. B. Frontairbags für Fahrer und Beifahrer, neue Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer oder neue Kopf-Schulter-Airbags vorn und hinten (optional). Für den neuen Fiesta stehen vier Duratec-Benziner mit Vierventiltechnik sowie ein Duratorq TDCi-Diesel zur Wahl, die zwischen 44 kW/60 PS und 88 kW/120 PS leisten. Der durchschnittliche Kohlendioxid- Ausstoß dieser Baureihe von 132 g/km unterbietet den vergleicharen Wert des bereits sehr abgasarmen Vorgängermodells um 1,3 %. Beachtlich auch das Ladevolumen von 295 Liter, das sogar auf 979 Liter wächst, wenn man die mit einem Handgriff umlegbare Rücklehne umklappt. Zahlreiche Features des neuen Fiesta gehören gewöhnlich eher in deutlich größere Fahrzeuge – allen voran das innovative EasyFuel-System von Ford, das einen konventionellen Tankverschluss erübrigt. Erstmals eingeführt im neuen Mondeo, verhindert diese spezielle Vorrichtung vor allem die Fehlbetankung des Fahrzeugs mit falschem Treibstoff. Ebenso wie die Ford Power- Startfunktion, die das Starten des Motors ohne den bislang hierfür obligatorischen Zündschlüssel ermöglicht.

Ausgeklügeltes System des Fiesta

Automobile wie die Kleinwagen-Ikone Fiesta sind gerade für Führerschein-Neulinge erste Wahl. Noch ungeübten Fahranfängern greift das innovative "Anti-Stall"-System von Ford im Stop-and- Go-Verkehr sowie bei schwierigen Einpark- Manövern unter die Arme, indem es ein versehentliches Abwürgen der Maschine verhindert. Hier für wurde das Mapping des Motor-Managements um ein spezielles Kennfeld ergänzt, das beim Einkuppeln aus dem Stand das Unterschreiten einer Drehzahl-Mindestgrenze frühzeitig erkennt. Bevor der Motor ausgehen kann, liefert die Elektronik zusätzliches Drehmoment über die Verstellung des Zündzeitpunkts nach. Das Eingreifen der „Anti-Stall“-Technologie – die für alle Antriebe des neuen Fiesta zum Einsatz kommt – geschieht für den Fahrer völlig unmerklich.

 

Ford Anzeigen

...weitere Ford Kleinanzeigen bei Quoka.de