Werbung

Neueste Gebrauchtwagen

...weitere Gebrauchtwagen bei Quoka.de

Special

Hier gibt es aktuelle Audi TT informationen
Automarken
Chrysler erweitert Elektro-Portfolio
Montag, den 30. März 2009 um 00:00 Uhr
Der neue Jeep Patriot EV

Chrysler zeigte auf der „North American International Autoshow 2009“ in Detroit das schnell wachsende Portfolio von ENVI-Elektrofahrzeugen. Drei fortschrittliche Elektrofahrzeugprototypen stellte Chrysler vor. Außerdem erklärte Chrysler die Absicht, über sein gesamtes Modellangebot ein wachsendes Portfolio an Fahrzeugen zu etablieren, die über rein elektrischen Antrieb oder Elektroantrieb mit erhöhter Reichweite verfügen.

So enthüllte Chrysler in Detroit weiterentwickelte Versionen dieser Fahrzeuge sowie zwei neue Elektrofahrzeuge. Damit möchte Chrysler sein Bekenntnis bekräftigen, eine breite Auswahl von modernen Elektrofahrzeugen der Marken Chrysler, Dodge und Jeep zu entwickeln und diese auf dem Markt zu etablieren. Dies soll in den USA 2010 der Fall sein, danach in Europa. Bis zum Jahr 2013 möchte Chrysler mit seinen ENVI-Fahrzeugen mit Elektroantrieb und den Nachbarschafts-Elektrofahrzeugen von GEM insgesamt 500.000 Elektrofahrzeuge auf den Straßen haben.

Dabei kombiniert der neue Jeep Patriot EV das ENVI-Antriebssystem für Elektrofahrzeuge mit Reichweitenerhöhung im leistungsfähigsten kompakten Sport Utility Vehicle seiner Klasse.

Der Dodge Circuit EV kommt mit neuem Dodge-Design für Front und Heck sowie neuem Dodge-Innenraum und einer Reichweite von 241 bis 322 km ohne Kraftstoffverbrauch und ohne Abgasemissionen daher.

Der Jeep Wrangler Unlimited EV demonstriert die Kombination von Kraftstoff-Effizienz und Leistungsfähigkeit. Den Blick in die Zukunft eines „Go anyway, do anything“-Fahrzeuges der Markenikone Jeep bietet das Elektrofahrzeug mit erhöhter Reichweite.

Außerdem ergänzt Chrysler sein momentanes Elektrofahrzeug-Portfolio mit dem neuen Chrysler Town & Country EV, der ein perfektes sparsames Familienfahrzeug sein möchte. Möglich sind hier 64 km an rein elektrischer Reichweite und 644 km kombinierter Gesamtreichweite.

 

 
Neues E-Klasse Coupé: Strömungsgünstigstes Serienfahrzeug der Welt
Sonntag, den 29. März 2009 um 00:00 Uhr
Das neue E-Klasse Coupé

Zum ersten Mal zeigt Mercedes-Benz auf der AMI 2009 in Leipzig das Coupé der neuen E-Klasse in Deutschland. Wenige Monate nach der Präsentation der Limousine will Mercedes-Benz damit einen weiteren besonderen Glanzpunkt in der neuen Baureihe setzen. Außerdem möchte man eine Tradition weiterführen, die in der Historie der E-Klasse immer wieder Begeisterungsstürme ausgelöst hat.

 
Renault kommt mit vier neuen Mégane-Modellen
Samstag, den 28. März 2009 um 00:00 Uhr
Auf dem 79. Genfer Automobilsalon präsentierte Renault vier neue Modelle der Mégane-Familie. Bereits im April wird der Grand-Scénic sein Marktdebüt feiern. Der Kombi Mégane Grandtour folgt ebenso im Juni wie die kompaktere Karosserievariante Scénic. Im Herbst kommt dann der neue, besonders dynamisch ausgelegte Mégane Renault Sport als vierte Neuheit in die Autohäuser.
 
Neuer Golf GTD und Polo in Leipzig vorgestellt
Freitag, den 27. März 2009 um 00:00 Uhr
Der neue GTD

Auf der heute startenden AMI (Automobil International) in Leipzig präsentiert Volkswagen mit dem Golf GTD eine extrem sparsame und gleichzeitig äußerst sportliche Variante des neuen Golf. Durch die Deutschland-Premiere des neuen Polo wird die Weltpremiere dieser Diesel-Version des neuen Golf ergänzt.

 
Premiere für Toyotas Verso und Prius
Donnerstag, den 26. März 2009 um 09:45 Uhr

Anfang März war der 79. Genfer Automobilsalon Schauplatz von zwei Toyota-Premieren. Und zwar wurden in der Schweiz der neue Verso und der neue Prius präsentiert, die Teil einer Produktoffensive sind. Diese Offensive umfasst im Jahr 2009 nicht weniger als 12 Fahrzeuge. Vorgestellt wurden dabei unter dem Stichwort "Toyota Optimal Drive" für Toyota Hybrid Drive sowie für Diesel- und Benzinmotoren zahlreiche zum Teil bahnbrechende Verbesserung im Antriebsbereich.

 
Vom Ford Fiesta bis zum Ford Titanium
Montag, den 23. März 2009 um 09:05 Uhr
21_ford_logo

Der Fiesta ist ein Produkt des amerikanischen Automobilbauers Ford. Er soll das Kleinwagensegment des Herstellers abdecken. Der C-Max ist das nächstgrößere, der Ka das nächstkleinere Modell.

 
Der VW Polo - Stimmig und ebenso charmant
Dienstag, den 17. März 2009 um 14:57 Uhr

Kleinwagen waren lange nicht so beliebt wie in diesen Tagen und so genießen auch die deutschen Autobauer das Umdenken in der Gesellschaft. Als eine wahre Innovation der aktuellen Entwicklungen kann der VW Polo angesehen werden.

 
Renault Laguna Coupé
Dienstag, den 10. März 2009 um 12:07 Uhr
Elegante Linien, das agile Fahrwerk und kraftvolle sechs Zylinder-Motoren zeichnen das neue Laguna Coupé aus. Zu den technischen Highlights des künftigen Topmodells der Laguna-Baureihe zählt das vom Laguna GT bekannte innovative „Active Drive“-Fahrwerk mit Allradlenkung.
 
Golf der 6.Generation
Dienstag, den 10. März 2009 um 09:45 Uhr

 Das mit mehr als 26 Millionen verkauften Exemplaren erfolgreichste europäische Auto wurde in sämtlichen Bereichen verbessert. Die europäische Markteinführung des neuen Golf wird im Oktober beginnen. In Deutschland liegt der Einstiegspreis bei 16.500,– Euro.

 
Audi Q5 besticht durch Höchstleistung
Dienstag, den 03. März 2009 um 14:11 Uhr

Der neue Audi Q5 kombiniert die Dynamik einer Sportlimousine mit einem hochvariablen Innenraum und vielseitigen Möglichkeiten für Freizeit und Familie. Starke und effiziente Motoren, der permanente Allradantrieb quattro und ein agiles Fahrwerk bilden ein überlegenes Technik-Paket für die Straße und das Gelände. Highlights wie das innovative Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe S tronic und das Fahrdynamiksystem Audi drive select belegen den Vorsprung durch Technik.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 6